Réception 24h / 24

contactez-nous au 0041 (0)27 722 27 01

Freizeit

Zermatt und Gornergrat

Durch das fruchtbare Rhonetal (Wein-Aprikosen-Spargel-Erdbeeren-Birnen), geht es nach Täsch zum Zug nach Zermatt (alle 20 min.).

Die Gornergratbahn, die höchstgelegene Zahnradbahn Europas bringt Sie auf 3100 m ü. M. und in die eindrucksvolle Bergwelt Zermatts mit Blick auf zehn “4000er”.

Geniessen Sie die Schönheit des Matterhorns, dem Wahrzeichen der Schweiz und Traum aller Alpinisten.

Auf der Rückfahrt besuchen Sie den grössten unterirdischen See Europas in St. Léonard bei Sion.


le-mont-blanc

Mont-Blanc-Express und Emosson-Stausee

Von Martigny fahren Sie mit dem Mont-Blanc-Express quer durch das Trienter-Tal bis nach Le Châtelard-Giétroz. Von dort geht es mit der steilsten Standseilbahn Europas (87 %) zum Wasserturm, mit dem Panorama-Zug zum Fusse der Staumauer und zum Schluss mit der kleinen Kabinenbahn auf die Staumauerkrone. Der Höhenunterschied beträgt stolze 1500 m.
Die Bahnen wurden von 1967 bis 1975 zum Bau der riesigen 180 m hohen, 554 m langen 9 bis 54 m breiten Staumauer gebraucht. Das Volumen dieses Bauwerkes beträgt 1 100 000 m3.
Der Bus holt Sie dort ab und bringt Sie nach Chamonix, bekannt für seine Bergwelt. Entdecken Sie diesen Ort auf eigene Faust und vergessen Sie das Alpin-Museum nicht.
Rückfahrt über den Col de la Forclaz nach Martigny.


Genfersee Rundfahrt :

Ueber die Autobahn fahren Sie mit dem Bus nach Lausanne un über die Uferstrasse nach Morges, Nyon, Coppet nach Genf, der Stadt der internationalen Begegnungen und Sitz der Vereinten Nationen (UNO). Es lohnt sich die Stadt Calvins mit einer Führung zu entdecken.
Anschliessend geht es mit einem Schiff der CGN nach Yvoire, der am schönsten bepflanzten Stadt Frankreichs mit dem mittelalterlichen Schloss, dem Irrgarten und dem Vivarium
Weiterfahrt nach dem weltbekannten Kurort Evian, wo Sie das bekannte Minerlwasser direkt vom Brunnen in Ihre Flasche abfüllen können.

geneve-et-tour-lac

Grosser St. Bernhard

Mit dem Bus nach le Châble und mit der Jumbo Luftseilbahn auf den Mont-Fort (3300 m). Geniessen Sie das Panorama der neun “4000er”, oder fahren Sie nach Champex-Lac und seinem türkisfarbenen Bergsee. Der Alpengarten mit über 3000 verschiedenen einheimischen Bergpflanzen oder ein Sparziergang bieten Erholung und Ruhe.

Am Nachmittag gehts zum Grossen St. Bernhard-Pass, der schon seit jeher einer der wichtigsten und meist benutzen Gebirgspässe im ganzen Alpengebiet ist. Römische Heerstrasse und Berghospiz sowie die Bernhardiner-Hund haben ihn bekannt gemacht.

Saint-Bernard

gstaad

Gstaad und Greyerz

Von Montreux aus geht es mit dem Panoramic-Express oder mit Ihrem Bus über Aigle und den Pillon-Pass nach Gstadd, dann über Château-d’OEx bis nach Gruyères oder auch Greyerz genannt.

Die Schaukäserei bietet einen sehr informativen Einblick in die Käserzubereitung. Der Ort kann nur zu Fuss erkundet werden und die alten Häuser, die Klopfsteinpflasterstrassen und das Schloss setzen Sie ins Mittelalter zurück.

Rückfahrt über die Autobahn via Bulle.


musee

Olympiafahrt

Das Olympische Museum in Lausanne zeigt alles vom antiken Griechenland bis zu den Spielen der modernen Zeit.
Per Schiff der CGN fahren Sie dann von Lausanne über Vevey-Montreux nach Le Bouveret. Dort haben Sie den Swiss Vapeur Parc, in welchem Sie auf kleinen getreu nachgebauten und mit Kohle betriebenen Eisenbahnen durch die Miniaturschweiz fahren. Anschliessend geht es zum Chillon-Schloss, das mit dem Fundament fest im Genfer See steht und eines der best erhaltensten Denkmäler des Mittelalters ist. Der Dichter Lord Byron liess sich in den Kerkern zu einigen Werken inspirieren.

Vor der Rückfahrt ins Hotel flanieren Sie entlang der schön bepflanzten Uferpromenande von Montreux.


Dreiländerrundfahrt

Mit dem Zug oder dem Bus nach Chamonix und den Mont-Blanc. Fahrt auf die Aiguille-du-Midi und zu einem wunderschönen Blick auf das Mont-Blanc-Massif (4807 m).
Durch den Mont-Blanc-Tunnel nach Italien und Aosta, auch das Rom der Alpen genannt. Rückfahrt durch den St. Bernhard-Tunnel.
Eine Fahrt unter dem Zeichen der Union und der Freundschaft durch 3 Regionen, die historisch und sentimental miteinander verbunden sind. Noch heute wird der gleiche Dialekt gesprochen.